↑ Zurück zu Arbeitsbereiche

Frauen

Die Hälfte der Bevölkerung in der Siedlung ist weiblich. Frauen sind sehr präsent und sie sind diejenigen, die das Familienleben managen. Frauen haben ein hohes Interesse daran, sich mit anderen Frauen auszutauschen, allerdings im größeren Rahmen kaum Gelegenheit dazu. Männer treffen sich in Kneipen, das ist für Frauen nicht der bevorzugte Rahmen, schon gar nicht, wenn sie die Kinder mitnehmen (müssen). Öffentliche Café sind zu teuer. Der Spielplatz oder Ähnliches sind nicht vom Wetter unabhängig. Die Wohnungen zu klein

BewohnerInnen sozialer Brennpunkte verfügen in der Regel über ein sehr knappes Haushaltseinkommen. Urlaubsreisen oder andere Fahrten sind mit diesem Budget nicht zu bestreiten. Hinzu kommen andere Hindernisse, die es den BewohnerInnen aus einem subjektiven Empfinden heraus unmöglich machen Reisen zu unternehmen. Da spielt die Familiengröße eine Rolle, der fehlende Führerschein, das sich „nicht trauen“ die gewohnten Strukturen der Siedlung zu verlassen, sich woanders zurechtfinden zu müssen.

Aus diesem Grund hält die Projektgruppe verschieden Angebote für Frauen bereit.

  • Z.B. Frauengruppenabend: Gruppenabend für Frauen mit unterschiedlichen Inhalten. 14 tägig, mittwochabends von 20.00 – 22.00
  • Frauen-Café: Den Frauen soll mit dem Café ein Raum geboten werden, in dem sie sich informell treffen und reden können. So können sie sich austauschen, Tipps geben, Probleme  besprechen, Fahrten und Ähnliches planen. Aus den Gesprächen können sich Themen ergeben, die man dann in anderen Angeboten aufgreift und bearbeitet. Zu denen man z.B. Themenabende, Workshops oder eine Fahrt organisiert. Montags von 15.00 – 17.00
  • Mutter-Kind-Freizeit: Mütter sollen die Möglichkeit bekommen fernab vom Alltagstress Zeit mit ihren Kindern verbringen zu können. Sie müssen sich nicht um den täglichen Haushalt kümmern und können somit mit ihren Kindern spielen, basteln, Ausflüge machen usw. Mütter und Kinder sollen andere Orte mit all ihren Facetten kennenlernen, ihren „Horizont erweitern“. Eine Woche in den Sommerferien
  • Frauenbildungsfahrten: Jedes Jahr wird eine Wochenendfahrt in eine Landeshauptstadt organisiert.
  • Gesundes Frühstück für junge Frauen mit kleinen Kindern: 14 tägig freitags von 10.00 – 12.00